Punkte an der Wand

Ende Oktober hab ich versucht, Spuren von pflanzlichen oder tierischen Leben im Ruffinihaus  zu finden.

Ich streife durch die Gänge. Keine Fliege, keine Blume, nix, was sich zwischen den Fensterflügeln eingefangen hat – kann das sein?

Ich gehe raus auf einen der Balkone im ersten Stock. Sehe nur etwas Staub und komisches Zeugs, das auf dem Boden liegt. Dreck halt. Und … bißchen vertrocknete Pflanzenreste. Ok? Aber sonst nichts.

Aber ich seh was anderes, was Komisches: an der Wand sind Punkte und die sind irgendwie angeordnet. Als ob sie jemand hingeklebt hätte. Je genauer ich hinschaue, desto mehr werden es. Und sie machen Spuren, die irgendwie zusammenhängen.

20171027_recherche1_01

Sieht man sie? Also wenn nicht, dann geh ich jetzt mal näher ran …

20171027_recherche1_06

… und sehe dabei, daß manche der Punkte sogar zusammenhängen:

20171027_recherche1_03

Und auf einmal macht auch der „Dreck“ auf dem Boden Sinn:

20171027_recherche1_04

Vorsichtig sammle ich einige der Fundstücke ein und sie kommen in unser Archiv.

Ich bin gespannt, ob mir jemand sagen kann, was das mal war – und vielleicht gibt es sogar eine Geschichte dazu?

20171027_recherche1_05

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Punkte an der Wand

    1. Danke!
      Ja, wir haben es zusammen angeschaut – und es war wohl Wein.
      Efeu rankt irgendwie anders, also eher wie ein Tausendfüßler 😉

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.